Home » Schminktutorials » Sugar Skull Schmink-Tutorial
day of the dead sugar skull make up

Sugar Skull Schmink-Tutorial

Du musst dich nicht erst beißen lassen, um dich in eine attraktive Zombine zu verwandeln. Mit ein klein wenig Geschick und den richtigen, hautfreundlichen Materialien und Farben, kannst du in Kürze dein Sugar Skull Make-Up auflegen und damit jede Maske zuhause lassen. Inspirationen zu verschiedenen Schminktechniken findest du im Netz, auf YouTube. Wir haben dir ein zu unserem Sugar Skull – Day of the Dead-Kostüm passendes Tutorial ausgesucht. Hier vereinen sich wieder die Farben Rot und Schwarz. Am Ende siehst du in dir eine attraktive, zum Anbeißen hübsche Untote, die nur darauf wartet, anderen Monstern ihre Kürbisköpfe zu verdrehen.

Bevor du loslegst ist es wichtig, dass du dir die richtigen Zutaten bereit legst: Wir haben für dich die wesentlichen Bestandteile deines Make-Ups hier zusammengestellt. Mit ein bisschen Geduld und Geschick kreierst du mit den Utensilien nicht nur dein untotes Aussehen. Dein Anblick lässt andere blass aussehen. Es lebe die Blutarmut!

Deine Schminkutensilien:




Supracolor Schminkpalette
Die Pinselkollektion
Schwarzer Lidschatten



Dein Lippen-Pinsel
Lange Wimpern zum WimpernKlimpern
Die Blutstropfen zum Aufkleben

 

Auf YouTube findest du viele unterschiedliche Tutorials für ein perfektes Sugar-Skull-Make-Up. Wir haben dir eines ausgesucht, das zwar in englischer Sprache aber wunderbar von uns auf detusch erklärt. Zudem lässt es dir viel Freiraum für eigene Ideen und setzt deiner Fantasie für dein Sugar Skull-Aussehen keine Grenzen. Das Ganze Make Up dauert ca 45 Minuten.

Hier kannst du dir das Tutorial ansehen

Das Tutorial in Worten beschrieben:

  1. Im ersten Schritt grundierst du dein Gesicht, die Ohrenpartie und den Hals mit einem großen Pinsel in weiß. Hier kannst du, wenn du magst bereits durch ein Mehrauftragen Schattierungen setzen. Die Oberlider lässt du bis hin zu den Augenbrauen frei.
  2. Nun beginnst du mit dem Augen-Make-Up: Ziehe zunächst mit einem Pinsel eine angedeutete, nicht zu kräftige Linie rund um dein Auge, einen Kreis, der die Augenbrauen mit einbezieht und quasi die gesamte Augenhöhle umrundet. Diesen Kreis füllst du nun mit blutrotem oder wie im Video pinkfarbenem Lidschatten oder entsprechender Schminke aus deiner Palette aus. Achte darauf, dass du die Farbe gleichmäßig verteilst.
  3. Nachdem du die Augenpartien gut vorbereitet hast, widmen wir uns nun der Stirn. Ziehe, wie im Video leichte Punktlinien. Natürlich kannst du auch die Linien direkt durchziehen. Die Punktierung ermöglicht dir ein einfacheres Gestalten der Spinnwebenstruktur auf der Stirn. Die vertikalen Linien verbindest du nun mit leicht geschwungenen Punktlinien in der Waagerechten, wie du es von einem symmetrischen Spinnweben kennst. Sollte das mit der Symmetrie auf Anhieb nicht so hundertprozentig funktionieren, vergiss nicht, dass Halloween ist – oder du auf eine Mottoparty gehst. Selbst der untoteste Zombie kann sich die Perfektion seines Aussehens nicht aussuchen und ein paar wenige Abweichungen hier und dort verleihen deinem Sugar Skull Look deine persönliche Note.
  4. Nun ist es Zeit, die Knochenspalten und -höhlen anzuzeichnen. Hierzu skizzierst du wieder ganz dünn ein umgekehrtes Herz auf der Nase, das die Nasenflügel mit einbezieht. Wangen, Lippen und Kinn erhalten ihre ersten Knochenstrukturen und Konturen. Hierzu hältst du dich entweder an die Darstellungen aus dem Video oder zu wirst selbst kreativ. Vielleicht hast du ja dein ganz eigenes Bild von Sugar Skull LaCatrina in deinem Kopf?
  5. Sind nun alle wesentlichen Linien skizziert und angezeichnet, beginnst du mit der Ausarbeitung. Die Konturen werden nachgezeichnet und die Spinnweben erhalten ihre markanten Schattierungen. Dies erreichst du entweder durch ein Ausstreichen der harten Linien mit einem Schwammpinsel oder durch Auftragen schwarzen Lidschattens. Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Lass dich durch das Video inspirieren und fertige deinen ganz eigenen Look.
  6. Um die Illusion der Augenhöhlen zu verstärken, bemächtigen wir uns der Schminktechnik von „Smokey Eyes“. Schattiere deine Augen entweder mit der Schminke oder besser noch mit einem dunklen oder schwarzen Lidschatten. Hierzu betonst du jeweils die äußeren Augenwinkel und das äußere Oberlid zu ungefähr einem Drittel. Mit Pinsel und Schwämmchen kannst du die Farbe nach Belieben mattieren oder intensivieren.
  7. Um die Augenhöhle herum setzt du nun die Blutstropfen. Hier für hast du die Klebesteine in Blutrot, die du rund um die Höhle auf die von dir angezeichnete Linie klebst. Die Augen finalisierst du mit den langen Wimpern, die dem „toten Auge“ einen besonderen Charme verleihen.
  8. Bist du mit den Augen fertig, finalisierst du das Stirn-, Nasen- und Gesichtsmake-Up. Knochen- und Schädelspalten werden durch härtere Konturen und Schattierungen hervorgehoben. Inwiefern du rote Farbe für Akzente beimischst liegt ganz in deiner eigenen Vorstellung und Fantasie. Wie im Video gezeigt, kannst du einen weiten Bogen über die Augen platzieren, so dass die Knochenstruktur des Schädels sich optisch von den Spinnweben auf der Stirn abheben. Das umgekehrte Nasenherz malst du mit der schwarzen Farbe aus deiner Schminkpalette kräftig aus. Je nach Lust und Laune, kannst du an das Ende der Knochenspalten und -linien Blüten anzeichnen, diese kräftiger ausmalen oder ebenfalls nur leicht schattieren. Sie verleihen Sugar Skull den floralen Look, der sich auch im gesamten Kostüm wiederfindet.
  9. Bist du zufrieden, ist dein Make-Up fertig und du kannst dich anschließen an die Walking Deads der Halloween-Nacht, an die Züge der Untoten zu Karneval oder das gemeinschaftliche Knochenrasseln auf der Day-of-the-Dead-Motto-Party!

Kommentare

Kommentare